Verein Bremische Straffälligenbetreuung seit 1837
Beratung und Unterstützung für straffällig gewordene, inhaftierte und haftentlassende Erwachsene, deren Angehörige und FreundInnen.
 
Zentralstelle für
Straffälligenhilfe
Sozialberatung
Frauen
Partnerinnen
Eltern-Kind-Projekt
Angehörige
Geldverwaltung
Gruppenarbeit
Substituiertet
Haft und Entlassungs-
vorbereitung
Rechtsberatung
Schuldner-
beratung
Schulden-
regulierungsfonds
Begleitetes Wohnen
Wohnungs-
notfallhilfe
Sport und Gesundheit
Beratungsstelle
Bremen-Nord

 

 

Geldverwaltung statt Ersatzfreiheitsstrafe

Für Geldstrafenschuldner, denen eine Ersatzfreiheitsstrafe
droht, weil sie ihre Geldstrafe nicht bezahlen, bietet der Verein die Unterstützung bei der Ratenzahlung an:

Es scheint Ihnen unmöglich, eine Geldstrafe zu zahlen?
Sie sind nicht der Einzige.

Es gibt viele, bei denen das Geld knapp ist. Zahlreiche Haushalte sind überschuldet und haben große Probleme, mit ihrem Einkommen auszukommen.

Es ist keine Schande, sich helfen zu lassen. Wirklich clever ist es, sich Beratung und Unterstützung zu holen.

Unsere Beratung ist kostenlos.

So kann die drohende Haft abgewendet werden.

Wir prüfen mit Ihnen Ihre Finanzen und ermitteln eine Ratenhöhe, die Sie auch bezahlen können.

Damit die Tilgung der Geldstrafe nicht bei der Umsetzung scheitert, begleiten wir Sie während der gesamten Dauer der Ratenzahlungen.

Wir können für Sie vorübergehend ein Treuhandkonto führen, wenn Sie kein eigenes Konto mehr haben.

Auch die Umwandlung der Geldstrafe in gemeinnützige Arbeit kann eine Lösung sein.

Flyer
Geldverwaltung statt Ersatzfreiheitsstrafe, [PDF, 3,1 MB]

   

Kontaktadresse

Verein Bremische Straffälligenbetreuung
Faulenstr. 48
28195 Bremen
Tel.: 0421/792930
Fax: 0421/75821

Kontaktpersonen
Stefan Bruns
Tel.: 0421/79293-18
Julia Rotenburg
Tel.: 0421/361-6232

Sprechzeiten
nach telefonischer Vereinbarung
Mo.-Mi.: 9-14 Uhr

In Bremen-Nord:
Am Sedanplatz 7
Tel.: 0421/661668
Do.: 9-12 Uhr

 
       
           
nach oben  
nach oben     Impressum